Bilder und Charakterportraits für deine Abenteuer

Um die Spielewelt, die Spiele-Charaktere und NSCs eindeutig darzustellen, versuche ich für alle möglichen Anlässe ein hübsches Bildchen parat zu halten. Zusätzlich noch ein paar Notizen anmerken und fertig. Das erleichtert den Spielern (aber auch dem Spielleiter) sich an den Ort oder die Person zu erinnern.

Ich habe zwei Möglichkeiten gefunden, die ich dafür gerne verwende. Das sind 1) die Paizo Face Cards und 2) Bilder aus dem Internet.

Paizo Face Cards

Image converted using ifftoany
Bildquelle: Paizo Publishing

Die Paizo Face Cards sind sehr praktisch, da diese direkt zu den offiziellen Abenteuern bzw. Abenteuerpfaden passend produziert werden. Zu allen bekannten Abenteuerpfaden (z.B. Erwachen der Runenherrscher) gibt es auch die dazugehörigen Paizo Face Cards. Was sind denn nun diese Face Cards? Ganz einfach – für knapp 10 Euro gibt es eine Packung von Karten (54 Stück). Enthalten ist ein Spielkärtchen von jeder (relevanten) Person die im Abenteuer vorkommt. Ein Kärtchen ist ca. 9cm x 6cm, passt somit perfekt in handelsübliche Sammelkartenhüllen. Wenn die Spieler also eine Begegnung mit der Person haben, könnt ihr das Kärtchen herzeigen (oder den Spielern übergeben). In einer Sammelkartenhülle verpackt und mit einem Stück Papier auf der Rückseite versehen, können die Spieler auch Notizen zur Person anmerken.

paizo-face-cards2
Bildquelle: Paizo Publishing
paizo-face-cards3
Bildquelle: Paizo Publishing

Bilder aus dem Internet

Ich drucke die Bilder direkt aus, oder erstelle mir ein Dokument in MS Word. Zu den Bilder füge ich dann noch ein paar Informationen wie Name, Hintergrund, hinzu.

Pinterest Screenshot Google ScreenshotEine sehr gute Quelle für Bilder und Charakterportraits zum Herunterladen ist Pinterest. Solltest du dort nichts finden, kannst du immer noch bei Google eine Suche starten. Einfach am gewünschten Bild die rechte Maustaste klicken und im Kontextmenü „Bild speichern unter“ auswählen. Je nach Internet-Browser kann das ein bisschen anders lauten – aber sinngemäß sollte alles klar sein.

Im Laufe der Zeit kommt so eine anständige Sammlung an Bildern zusammen, die ihr hoffentlich fein und säuberlich in Ordnern am Computer (getrennt nach NPC, SC, Orte, etc.) ablegt.

Das hilft mir als Spielleiter beim Vorbereiten, unterstützt die Spieler und verleiht dem Ganzen mehr Tiefe. Ein kleiner Nachteil ist natürlich, dass man den Spielern dadurch ein wenig vorweg greift und die Fantasie ein bisschen eingrenzt. Für mich überwiegen aber die Vorteile.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.