Das Erwachen der Runenherrscher – 3. Sitzung vom 13.06.2014

Die Besitzerin des Rostigen Drachen und der Adlige Aldern Fingerhut haben die Gruppe in den Rosten Drachen eingeladen.

Das Monster im Wandschrank – Kampf und Rollenspiel

Um die Wartezeit bis zum Abendessen zu vertreiben, hört sich die Gruppe im Schankraum um und versucht mit anderen Gästen in Kontakt zu treten. Dabei werden die Helden auf eine Frau aufmerksam, welche die jüngsten Ereignisse von daheim erzählt. Ein Monster im Wandschrank wird vermutet

Ärger im Rostigen Drachen – Kampf und Rollenspiel

Gerade als die Gruppe das erlegte Wildschwein im Rostigen Drachen verspeisen wollen, betritt der ortsansässige Adlige Lonjiku Kaijatsu die Schenke und brüllt: „Wo zum Teufel ist meine Tochter?!“. Die anderen Gäste kennen seine regelmäßigen Wutausbrüche und es wird plötzlich still im Schankraum.

Kaijitsu geht auf die Gruppe zu. Er wirft ihnen vor, sie hätten die Einwohner unnötig in Gefahr gebracht – die Verteidigung der Stadt hätte der Stadtwache überlassen bleiben sollen. Er brüllt herum: „Das hat uns gerade noch gefehlt. Eine Gruppe von Landstreichern und ein Straßenkehrer, die noch mehr Probleme in unsere Stadt schleppen!“.

Er möchte nach Magnimar zurück kehren und seine Tochter mitnehmen. Ameiko eilt aus der Küche, einen Kochlöffel in der Hand, und stellt sich ihrem Vater entgegen. Es kommt zu Handgreiflichkeiten. Der Vater versucht Ameiko an den Haaren zu fassen, diese gibt ihm mit dem Kochlöffel einen Schlag auf den Kopf.

Nach dieser Aktion stammelt er ein paar Worte hervor: „Für mich bist du genauso tot wie deine Mutter!“. Daraufhin verlässt er schnell das Lokal. Ameiko hört die Worte und ist davon sehr betroffen.

Schlechte Kunde vom Mooswald –

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.