Smaragdspitze – Spielbericht #1 vom 30.05.2015

Kurze Zusammenfassung des Spiels vom 30.05.2015.

Gespielt wurde mit 1x Kämpfer, 1x Kleriker, 1x Schurke, 1x Barbar, 1x Magier – jeweils Stufe 1, jeweils Volk Mensch. Die Gruppe hat sich am Weg nach Unvermeidbarfeste kennengelernt. Den Hintergrund haben wir nicht ausgespielt.

Die Gruppe hat die Festung erreicht und dort von der Fürstkommandantin den Auftrag erhalten die Burgruine „Smaragdspitze“ zu untersuchen und den Kopf des Anführers zu bringen. Die Burgruine liegt im nahegelegenen Echowald. Eine Belohnung von 1000 GM (100 GM Anzahlung) wurde vereinbart. Außerdem darf die Gruppe alle gefundenen Schätze behalten und muss keine Abgaben dafür bezahlen.

Am Ende wurde der Grottenschrat Grulk besiegt, die Heimreise wurde noch nicht angetreten. Die Gruppe befindet sich noch in der Burgruine und könnte nun das weitere Vorgehen besprechen.

Randnotiz:

Das Abenteuer erinnert mich stark an den D&D Klassiker „B2 – Festung im Grenzland“ (Engl. B2 – The Keep on the Borderlands) – und das ist sehr positiv!

– ENDE –

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.