Spielleiter – Die Spielphase

Eine kurze Übersicht der Dinge, die ich als Spielleiter in einer Spielphase überprüfe. Eine Spielphase ist die Dauer von ca. 10 Minuten und tritt dann ein, wenn die Gruppe in einem Dungeon ist und diesen erkundet, auf Patrouillie oder durch gefährliches Gelände bewegt.

Der Spielleiter entscheidet, wann eine Spielphase sinnvoll ist und wann nicht. Es macht keinen Sinn den ganzen Spielabend in Phasen abzuhalten!

1. Wandernde Monster. Wenn wandernde Monster auftauchen, erscheinen diese jetzt. Der Abstand zur Gruppe beträgt 3w6 x 3m. Die Richtung bestimmt der Spielleiter.

2. Die Handlungen der Gruppe werden durchgeführt. Jeder Spieler schildert dem Spielleiter welche Aktionen / Handlungen sein Charakter durchführen möchte. Es kann auch einen, von der Gruppe bestimmten Spieler geben, der die Handlungen der gesamten Gruppe erklärt. Das kann zum Bespiel sein: schleichen, normale Bewegung, Wahrnehmung, horchen, suchen, lauern, usw.

3. Der Spielleiter erklärt der Gruppe die Ergebnisse der Handlungen der Gruppe. Die Gruppe kann zum Beispiel beim Suchen erfolgreich gewesen sein und eine Geheimtür gefunden haben.

4. In jeder zweiten Phase wird auf wandernde Monster gewürfelt. Hat die Gruppe Pech, dann erscheinen die Monster zum Anfang der nächsten Phase (siehe 1).

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.